Neue Farbpalette ohne Grenzen

ArGeTon ermöglicht kreative Farb- und Oberflächengestaltung: Engoben und Glasuren erweitern Farbspektrum

Die ArGeTon GmbH präsentiert auf der BAU 2009 in München erst­mals eine an die RAL-Vielfalt angelehnte Farbpalette. Die zum Einsatz kommenden Farben werden dabei jeweils auf Kunden­wunsch indivi­duell ent­wickelt. Neben den drei­zehn bekannten Scherbenfarben sind jetzt auch Engoben, Edel­en­go­ben und Glasu­ren realisierbar. Dabei greift das Unter­neh­men auf das breite Engoben- und Glasuren-Know-how der Wiener­berger AG, dem führenden Ziegelproduzenten der Welt, zu­rück: Durchweg alle aus der Dachziegelpro­duktion bekannten Farb­gebungen und -techniken sind dabei auf die ArGeTon-Platten über­­tragbar. Die bisherige Farbpalette der keramischen Scher­ben­farben dient dabei als Basis, auf der die neuen Oberflächen­be­schich­tun­gen aufbau­en. Eine dunkelblaue Glasur wird z. B. auf einem dun­klen, eine gelbe Glasur auf einem hellen Scherben aufgetragen. Damit treten die Schnittflächen des Scherbens optisch in den Hintergrund.


 

Farben von dezent bis intensiv

 
Während die bisherige auf Scher­benfarben basierende Farbpalette von ArGeTon eher auf einer zurück­haltenden und dezenten Farb­gestaltung aufbaute, spricht die neue Viel­falt vor allem auch farblich ambi­tionierte Gestalter an. So sind zum Beispiel jetzt auch leuchtende Farbglasuren und Metal­lic-Effekte mög­lich. Erstmals werden mit dieser neuen Farbpalette Fassaden zum Beispiel in grünlichen, bläulichen oder leuchtend gelben und reinwei­ßen Farben realisierbar. Für die Engoben und Glasuren werden nur hoch­wer­tige und bewährte Grundstoffe eingesetzt, die der anerkann­termaßen hohen Qualität des ArGeTon-Grundscherbens gerecht werden.

Oberfläche und Farbe kreativ kombiniert   


Durch die Flexibilität der  neu errichteten Pro­duk­tionslinien im Görlitzer Werk sind zukünftig auch ungewöhnlichste Zusammenstellungen möglich: Unter Einsatz der ArGeTon-Fassaden­oberflächen Terzo oder Lineo sind alle erdenklichen oder künstle­risch ausgefallenen Zusam­menstellungen aus verschiedenen Farben und Oberflächen umsetzbar – ganz nach Kundenwunsch.

 

ArGeTon GmbH auf der BAU 2009 in München, Halle A3, Stand 101

 

 

Texte und Fotos zum Downloaden finden Sie unter:
www.halama-presse.de