Designlinie Manufaktur: Firstschmuck

Firstschmuck


Eine Spitze als Abschluss eines Turmes, ein Hahn auf dem First oder eine Rosette an der Spitzgaube. Liebevoll gestaltete Details verleihen Ihrem Haus das gewisse Etwas. In der Wienerberger Manufaktur werden solche Schmuckstücke seit über 130 Jahren in Hand-
arbeit angefertigt. Die kompromisslose Beibehaltung der klassischen Formgebung und Verarbeitung ist Garant für die Qualität und die besondere Schönheit dieser Modelle.
 
Setzen auch Sie Ihrem Dach die Krone auf!
 

Traditionelles Handwerk und moderne Fertigungstechnik


Durch seine exponierte Lage am Dach ist die Wirkung von Firstschmuck am beeindruckendsten - vorausgesetzt das Ornament hat eine entsprechende Größe. Die gewünschte Größe von Schmuckfirsten stellte herstellungstechnisch bei den historischen Verfahren das größte Problem dar. Einerseits ist es bereits die Größe des Formziegels, auch ohne Schmuck, die das Produkt im Herstellungsprozess veranlasste, sich zu verkrümmen, zusammenzusacken und zu verwinden. Erst seit Einführung der neuesten Produktionsverfahren hat die Dachziegelindustrie diese Problematik im Griff.
 

Betrachtet man historische Schmuckfirste, so wird deutlich, dass ab einer gewissen Größe des Ornaments der Formziegel im Ursprung zweiteilig war. Das Funktionsteil Firstziegel und das Ornament wurden entweder bereits beim Hersteller oder auf der Baustelle mit Mörtel zusammengefügt.

Wienerberger hat diese traditionellen Verfahren perfektioniert und sich aufgrund seiner langjährigen Erfahurng und seines speziellen Know-hows als Spezialist und führender Hersteller in dieser Handarbeitskunst etabliert. Bei der Designlinie Manufaktur verschmelzen somit traditionelles Handwerk und moderne Fertigungsmethoden und ermöglichen klassische Firstschmucklösungen von ästhetischer Schönheit und dauerhafter Qualität.

Verwandte Artikel