Bild 1

Betreutes Wohnen in Brügge, Belgien

Harmonischer Gleichklang zwischen Kloster und Anbau – gleicher Materialeinsatz als Schlüssel für einheitliches Erscheinungsbild

Bautafel
Objekt Woonzorgcentrum Engelendale (WZC), Brügge
Energetischer Standard EnEV
Architekt Gino Debruyne & Architecten, Brügge
Bauherr / Bauträger vzw Volkswelzijn, Brügge
Produktbereiche Koramic, Terca
Produkte Olm, Tegelplan 301. Plain Ziegel
Geschosse 2

Erhöhter Platzbedarf, einheitlicher Gesamteindruck

Das alte Dominikanerkloster im belgischen Brügge ist durch einen Neubau ersetzt und später in eine Einrichtung für betreutes Wohnen umgebaut worden. Der Name: Woonzorgcentrum Engelendale (WZC). Der erhöhte Bedarf an Wohneinheiten erfordert einen Anbau auf einem Erweiterungsgrundstück sowie den Bestandausbau. Die Anforderung: Kloster und Anbau sollen ein einheitliches Erscheinungsbild erhalten.

Identische Materialwahl, mäanderartige Auflockerung

Das Architekturbüro Gino Debruyne & Architecten, Brügge, entwirft für den Bauherrn vzw Volkswelzijn Brügge drei 2-geschossige Baukörper, die in einen Innenhof mäandern. In ihnen sind betreute Wohnräume, Studios und Wohnungen untergebracht. Im Fokus der Architektur steht die Berücksichtigung des ursprünglichen Gebäudecharakters und eine einheitliche architektonische Anmutung – auch in Bezug auf das zu verwendende Ziegelmaterial.
 

Harmonische Gesamtarchitektur mit Koramic Plain Ziegel und Terca Olm von Wienerberger

Wie groß die Aufgabe auch ist – wir von Wienerberger geben alles, um Produkte zu entwickeln, die perfekt zu Ihrem Objekt passen. Bei den Außenmauern des WZC Engelendale in Brügge ist der hochwertige Terca-Handformziegel Olm von Wienerberger erste Wahl, sowohl für das Kloster als auch für den Anbau. Für die neuen Baukörper wurden die Ziegel mit Dünnbettmörtel vermauert. Einige von ihnen sind grün glasiert und stellen einen Bezug zum Klostergarten her. Auch bei den Dächern setzen die Architekten auf gleichgeartete Keramik: den Koramic Tegelpan 301. Insgesamt entsteht eine harmonische, aneinander angepasste Gesamtarchitektur.

Bild 1

Bild 1

Bild 2

Bild 2

Bild 1

Bild 1

Bild 4

Bild 4

Bild 5

Bild 5

Verwandte Inhalte