Wienerberger entwickelt Statik-Tool

Mit dem neuen NRd-Pro-Tool können Fachingenieure tragende Außenwände aus Ziegelmauerwerk auch mit dem „Genaueren Verfahren“ übersichtlich und zeitsparend bemessen. Die neue kostenlose Software von Wienerberger, die in Zusammenarbeit mit der TU Wien und der TU Darmstadt entwickelt wurde, berücksichtigt alle aktuellen Normen und Zulassungen.

Hannover, September 2018 – Mit dem Eurocode 6 als vereinheitlichte Regel für die Bemessung von Mauerwerksbauten wurden in Deutschland zusätzliche nationale Anhänge eingeführt, wie die DIN EN 1996-1/NA. Diese verkomplizierten die Berechnung von tragenden Mauerwerksbauteilen nach dem „Genaueren Verfahren“ erheblich. Da diese Berechnung sehr komplex ist und im Planungsprozess deutlich höhere Kosten verursachte, wurde sie bislang kaum angewendet. Die Krux dabei: Eigentlich ermöglicht sie wirtschaftlichere Konstruktionen und senkt dadurch die Ausgaben des Bauherrn. Damit ist dank des neuen NRd-Pro-Tools von Wienerberger nun Schluss, denn es macht die bis dato sehr aufwändige Berechnung übersichtlich und lässt sie zügig vonstattengehen. „Mit der neuen, kostenlosen Software erweitern wir unser digitales Serviceangebot. Sie richtet sich insbesondere an alle Ingenieure, die eine auf die Bemessung von Ziegelwänden spezialisierte Lösung suchen und die die Grenzen des Mauerwerksbaus ausloten möchten“, erläutert Torsten Schinkel, Leiter Produktmanagement bei der Wienerberger GmbH die Hintergründe für die Entwicklung des Tools.

Mit neuem Statik-Tool den Überblick behalten

Das NRd-Pro-Tool ist benutzerfreundlich und deckt alle praxisrelevanten Bereiche ab, wie die Berechnung von teilaufliegenden Decken im mehrgeschossigen Wohnungsbau.
Der Benutzer wählt gleich zu Beginn den gewünschten Ziegel über Dropdown-Listen aus, wodurch alle relevanten Parameter automatisch in das Tool übernommen werden. Biegemomente und Normalkräfte werden sowohl in Grafiken als auch Tabellen übersichtlich dargestellt. In die neue Software integriert sind darüber hinaus Bemessungsparameter für den Brandschutz und eine Übersicht über die Ziegelprodukte von Wienerberger, die der Hersteller stets aktualisiert. Das Tool steht unter folgendem Link zum kostenlosen Download bereit: NRd-Pro-Tool

In Zusammenarbeit mit der Wissenschaft

„Das Ziel des Tools ist es, statische Berechnungen im Mauerwerksbau für Tragwerksplaner, Studierende und den Lehrbetrieb an Hochschulen effizient, einfach und nachvollziehbar zu machen“, erläutert Dr. Andreas Jäger, Produktmanager international bei der Wienerberger AG, die Hintergründe. Als Hilfestellung bei der Nachweisführung der Vertikalbemessung von unbewehrtem Mauerwerk entwickelte Wienerberger diese auf Excel basierende Software gemeinsam mit Wissenschaftlern der TU Wien. Das Team des Instituts für Massivbau der TU Darmstadt harmonisierte das Verfahren für die deutschen Normen und Zulassungen.

„Genaueres Verfahren“ bei Geschossbau nötig

Das „vereinfachte bzw. stark vereinfachte Verfahren“ bremste vor allem jene aus, die mit ihrem Bauvorhaben bestimmte Anwendungsgrenzen überschritten. Dazu zählen zum Beispiel Deckenstützweiten von mehr als sechs Metern. Immer dann muss statt des vereinfachten Verfahrens das genauere herangezogen werden. Dank des neuen NRd-Pro-Tools von Wienerberger ist „genau“ nun auch wieder „schnell und einfach“.

Tool bei den Mauerwerkstagen kennenlernen

Eine gute Möglichkeit, diesen neuen digitalen Service von Wienerberger kennenzulernen, bietet sich im Rahmen der diesjährigen Mauerwerkstage. Alle Interessierten können das NRd- Pro-Tool dort testen und sich direkt mit einem Mitarbeiter von Wienerberger dazu austauschen. Die 29. Mauerwerkstage starten am 23. Oktober in Hannover und gehen nach insgesamt sieben Veranstaltungen am 15. November in Berlin zu Ende. Mehr Informationen gibt es auf der Website www.mauerwerkstage.de.