BAU 2015: Alle Eindrücke auf einen Blick

• Der wirtschaftliche Poroton-T7-P • Maximale Windsogsicherheit mit Sturmfix • Terca: der neue Wasserstrichziegel LimeLine • Argeton: keine gestalterischen Grenzen • Kamtec: Vermeidung von Wärmebrücken beim Schornstein • Penter-Pflasterklinker für den öffentlichen Raum

Hannover, Januar 2015 (PRG) – Auf einem fast 600 Quadratmeter großen Stand präsentiert Wienerberger zur BAU 2015 ein breites Portfolio an innovativen Produkten, Systemlösungen und Services für die Marktpartner in den Geschäftsbereichen Wand, Dach, Fassade, Freifläche und Schornstein. Neben ausgemachten Neuheiten spielt der Systemgedanke eine wichtige Rolle. In allen Geschäftsbereichen werden weitere Ergänzungsprodukte, überarbeitete Details im System oder optimiertes Zubehör gezeigt. Damit richtet das Unternehmen zukünftig verstärkt seinen Fokus darauf, größere Bauprojekte aus einer Hand zu betreuen und zu beliefern – dank seiner Leistungsfähigkeit, Erfahrung sowie Beratungs- und Verarbeitungskompetenz als Anbieter von keramischen Baustofflösungen. Mit diesem Blickwinkel deckt Wienerberger die Leitthemen der diesjährigen Messe in besonderer Weise ab. Es geht um Energie- und Ressourceneffizienz, intelligente Urbanisierung sowie um Mensch und Gebäude.

 

Gerüstet für die Bauaufgaben von morgen

Im vorigen Jahr wurde in Deutschland jedes dritte Gebäude aus Ziegeln errichtet. Experten erwarten, dass der Neubau von Gebäuden mit drei oder mehr Vollgeschossen künftig steigen wird, da sich die Bautätigkeit in die Ballungsgebiete hinein verschiebt. 2013 machten sie knapp 40 Prozent des Marktes an Wohnungen aus. Zwar rückläufig, bleibt der Ein-, Zweifamilien- und Reihenhausbau nach wie vor ein wichtiges Segment im Neubau. Bislang brachte er es auf mehr als 90 Prozent Marktanteile. Wienerberger ist für diese Entwicklungen bestens gerüstet, sind doch Systemlösungen aus gebranntem Ton eine überzeugende Antwort auf die komplexeren Bauaufgaben.

Gestiegene Anforderungen sicher erfüllen

Mit Blick auf die EnEV 2016 wird auf der Messe Energieeffizienz für den Gebäudebereich unterschiedlich thematisiert – zum Beispiel mit dem mit Mineralwolle verfüllten Poroton-S10-MW, einem Leistungsträger für den mehrgeschossigen Wohnungsbau. Mit Hilfe von Ziegelergänzungsprodukten werden mit diesem Kernprodukt über den Wärmeschutz hinaus sehr gute Werte in Statik, Schall- und Brandschutz sowie Wirtschaftlichkeit erreicht. Prädestiniert für den Ein-, Zweifamilien- und Reihenhausbau schafft der mit Perlit verfüllte Poroton-T7-P für seinen Einsatzbereich dank eines optimierten Lochbildes ähnlich gute Werte. Auf den bewährten Systemgedanken setzt Wienerberger auch mit dem Thermo-Trenn-Ziegel für Kamtec-Schornsteinsysteme. Vertikale Wärmebrücken in der Dämmebene des Daches können durch den Einbau vermieden werden. Argeton-Fassadenplatten stehen nicht nur für optisch attraktive Gebäudefronten, sie ermöglichen auch maßgeschneiderte Dämmlösungen im Objektbau. Für den Dachbereich liefert Wienerberger dem Fachhandwerker auf Wunsch komplette Dachlösungen oberhalb des Sparrens. Dazu gehören auch maßgeschneiderte Dämmsysteme für die jeweilige Aufgabe.

 

Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

Im Geschosswohnungs- und Objektbau kommen der Architektur und Optik große Bedeutung zu, prägen sie doch über Jahrzehnte die städtebauliche Kultur. Im Portfolio bei Koramic-Dachlösungen steht zum Beispiel der Designziegel Plano 11 (Werk Straubing) für trendige und ästhetische Lösungen. Die geringe Regeldachneigung von 22 Grad bei Verlegung im Verband und 25 Grad bei Verlegung in Reihe ermöglicht moderne Dacharchitekturen. Neueste Trends spiegeln sich ebenfalls bei Terca-Fassadenlösungen wider. Im Geschäftsbereich Vormauerziegel werden erstmals die Wasserstrichziegel LimeLine in erdigen Tönen präsentiert. Die Highlights LimeLine 430 beige-grau nuanciert, 440 beige-grau geschlämmt und 450 hellbraun-anthrazit geschlämmt folgen dabei Fassadentrends im Mehrfamilienhaussektor. Architekten und Planer haben damit eine noch größere Auswahl an Formaten, dunklen und erdigen Farbtönen sowie speziellen Oberflächen. Eine preisbewusste Alternative sind die Riemchen der WB-Line R 104 aus dem Wienerberger-Programm. Angelehnt daran lassen sich passende Freiflächenbeläge mit Penter-Pflasterklinker finden. Fassaden wie Flächen zeichnen sich durch Langlebigkeit, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit aus.

In Aktion auf der BAU 2015

Für die Bereiche Wand und Dach gibt es in bewährter Weise Aktionsbühnen, wo die Verarbeitung ausgewählter Produkte im jeweiligen System und das sinnvolle Zusammenspiel einzelner Komponenten in der Praxis gezeigt werden: beispielsweise die Entstehung einer Dachlösung mit dem Flachdachziegel Alegra 15 (Werk Bogen) unter Verwendung von abgestimmtem, umfangreichem Zubehör. Vorgeführt wird auch die Fensterbefestigung mit Dübeln in massiven Wandkonstruktionen. Interaktiv erfahren die Messebesucher einzelne Qualitäten von Wand- oder Dachprodukten. Bei Poroton-Wandlösungen werden so beispielsweise Schall- und Wärmeschutzkennwerte optisch und akustisch „übersetzt“. Im Aktionsbereich Koramic-Dachlösungen wird unter anderem interaktiv die Leistungsfähigkeit des optimierten Sturmfix-Systems 2.0 oder den Hagelwiderstand der Tondachziegel gezeigt.