BAU 2013: ArGeTon GmbH präsentiert Keramikfassade nach Wunsch

ArGeTon baut Produktmatrix aus / Neue ArGeTon-Dimensionen - ArGeTon-Fassade nach Wahl / Vorstoß in neue Dimensionen

Hannover, Oktober 2012 – Sechs neue Oberflächenstrukturen präsentiert ArGeTon auf der BAU 2013 in München und erweitert damit erneut die Gestaltungsspielräume der beliebten keramischen Fassadenlösung. Über die bekannten Formate und Farben hinaus bauen die neuen Oberflächen die Produktmatrix um eine weitere Dimension aus. Architekten erhalten erneut mehr Spielraum, Fassaden individueller gestalten zu können.

Basis für die erweiterten architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten sind die Plattentypen Tampa (glatt, verdeckte Halter), Terzo (Scheinfugen), Lineo (horizontalen Linien) und Danza (Stülpplatte mit Überlappung). Sie sind in Höhen bis 500 mm und Längen bis 1500 mm lieferbar. Auf diesen Platten basierend, kann der Architekt aus 250 Farben, darunter durchgefärbte rein keramische Scherbenfarben sowie zusätzliche Glasuren und Engoben, wählen. Oberflächenbeschichtungen mit Metallic-Effekten erweitern die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Grundlage für diese zahllosen Formate, Farben und Oberflächenstrukturen ist eine qualitativ hochwertige, stabile und wartungsfreie Hohlkammerplatte, die sich darüber hinaus als Ballwurf- und vandalismusfest erwiesen hat. 

 

ArGeTon auf der BAU 2013, Wienerberger-Stand, Halle 3, Stand 100/101

 

Weitere Informationen:

www.argeton.com