Wärmeschutz

Ziegel als Zehnkämpfer

Seit Jahrtausenden entsteht aus den Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft ein Baumaterial von unvergleichlicher Zweckmäßigkeit und Attraktivität.

1. Disziplin: Wärmeschutz

Ziegel ist der traditionell bewährte Baustoff in Mitteleuropa. Wir haben ihn so verbessert, dass modernste Wärmeschutzanforderungen sogar übertroffen werden. Mit gefüllten Poroton-Ziegeln werden höchste Dämmwerte erreicht. Eine zusätzliche Dämmung an der Außenwand ist dabei nicht nötig. Poroton steht für verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen, geringen Energieverbrauch – und damit auch für langfristige Kosteneinsparungen.


 

Hitzeschutz

2. Disziplin: Hitzeschutz

Nach der EnEV ist nachzuweisen, dass im Sommer eine Überhitzung von Räumen nicht eintritt. Ziegel haben den Vorteil, dass sie gespeicherte Wärme lange halten und erst zeitversetzt wieder abgeben. So bleibt ein Haus aus Ziegeln im Winter angenehm warm und im Sommer wohltuend kühl. Die schweren Bauteile nehmen die Wärmeenergie bei im Sommer rasch ansteigenden Lufttemperaturen auf und kühlen so den Raum. Diesen Effekt kennt jeder, der in der warmen Jahreszeit Gebäude mit dicken Wänden (Kirchen, Burgen) betreten hat. 

 

Schallschutz

3. Disziplin: Schallschutz

Der Schallschutz in Gebäuden aus Ziegelmauerwerk ist durch die Entwicklung neuartiger hochwärmedämmender Hochlochziegel auf ein hohes Niveau gehoben worden. In Verbindung mit ausführungssicheren Anschlussdetails kann ohne weiteres ein erhöhter Schallschutz erreicht werden.

Belästigungen durch laute Nachbarn und Lärm im eigenen Haus werden vermieden. Neben optimalem Schutz gegen Straßen- und Fluglärm überzeugen die massiven Wandbilder auch durch sehr gute statische Eigenschaften sowie hohe Druckfestigkeit.


 

Brandschutz

4. Disziplin: Brandschutz

Ziegel brennen nicht – sie werden gebrannt. Bauen mit Poroton-Ziegeln bedeutet hohe Risikovorsorge: Selbst dünne Wände gewährleisten mindestens 1,5 Stunden lang, dass das Gebäude stehen bleibt. Ein massives Ziegelhaus erhöht Ihre Chance um ein Vielfaches, sich und die Familienmitglieder unverletzt zu retten und gibt im Brandfall keine giftigen Dämpfe ab. Ziegel übertreffen erheblich die geltenden brandschutztechnischen Anforderungen. Brandschutzversicherungen honorieren dies mit Prämien, die bis zu 50% tiefer liegen als bei Bauweisen aus brennbaren Baustoffen.


 

Strahlenschutz

5. Disziplin: Strahlenschutz

Elektrosmog, also die Belastung der Umwelt mit elektromagnetischer Strahlung, nimmt immer weiter zu. Beispielsweise gibt es in Deutschland mehr Handys als Einwohner. Damit von überall aus telefoniert werden kann, müssen starke Sendeanlagen die Daten aufnehmen und weitertransportieren. Zehntausende Sendeanlagen gibt es im ganzen Land.  Die elektromagnetische Strahlung wird also weiter zunehmen. Wer in einem Haus aus Poroton-Ziegeln wohnt, kann dieser Gefahr etwas gelassener entgegensehen. Wie Studien ergeben haben, wird vom Ziegel die Strahlung zu über 90 Prozent absorbiert.
 
 

Feuchteschutz

6. Disziplin: Feuchteschutz

Moderne Bauprodukte wie die gefüllten Poroton-Ziegel bieten beste bauphysikalische Voraussetzungen, um Schimmelschäden effektiv zu verhindern. Besonderer Vorteil ist, dass die diffusionsoffenen Qualitätsziegel eine niedrige Wandfeuchte haben. Sie nehmen die Feuchtigkeit auf und geben sie beim nächsten Witterungsumschlag wieder ab. Die Wandoberflächen bleiben somit zu jeder Jahreszeit trocken und sorgen für 
ein angenehmes Raumklima.
 

Kostenschutz

7. Disziplin: Kostenschutz

Mit Poroton-Ziegeln wählen Sie einen in jeder Beziehung wirtschaftlichen Baustoff – bei gleichzeitig höchster Qualität und Wertbeständigkeit! Keine Kompromisse – die Wahl des Wandbaustoffes beeinflusst die gesamten Baukosten kaum, ist aber maßgeblich für die Qualität Ihres Zuhauses. Massives Ziegel-Mauerwerk erfordert nur geringe Instandhaltungskosten. Hoher Wärmeschutz und Winddichtigkeit sparen Energiekosten. Langlebigkeit und hoher Wiederverkaufswert machen aus einem Ziegelhaus eine sichere Wertanlage für die Zukunft.

 

Ökologie

8. Disziplin: Umweltverträglichkeit (Ökologie)

Ziegel von Wienerberger sind Naturprodukte aus den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde (Ton/Lehm). Sie helfen ihrerseits Energie zu sparen, z.B. durch umwelt-
schonende Rohstoffgewinnung und energiesparende Herstellung, drastische Reduzierung des Schadstoffausstoßes, kurze Transportwege bei Herstellung und Lieferung durch Verwendung heimischer Rohstoffe und vielen regionalen Standorten. Mineralische Baustoffe wie der Ziegel lassen sich problemlos wiederverwenden. Durch Rekultivierung von Tongruben entstehen Naherholungsgebiete oder wertvolle Biotope mit artenreicher Fauna und Flora.
 
 

Statik

9. Disziplin: Statik

Wienerberger Poroton-Ziegel sind in hohe Druckfestigkeitsklassen eingeteilt – das bedeutet für Bauherren und Architekten Sicherheit! Schrumpfung und Ausdehnung durch Kälte, Hitze oder Feuchte und damit Risse der Wände sind beim Ziegel kein Thema. Ziegelkonstruktionen besitzen eine hervorragende Formbeständigkeit. Die statischen Vorteile eines massiven Ziegelhauses tragen letztlich auch zu den weiteren wichtigen Eigenschaften wie Winddichtigkeit, Schallschutz oder Feuchteschutz bei.
 
 

Sicherheit

10. Disziplin: Sicherheit

Der massive Baustoff Ziegel garantiert eine verschleißfeste Bausubstanz. Ziegelhäuser haben Standzeiten von rund 100 Jahren und mehr. Ein massives Haus aus Poroton-Ziegeln sichert Ihnen eine hohe Beleihungsgrenze. Die langfristig hochwertige Bauqualität bürgt für einen hohen Wiederverkaufswert. Durch ihre Wertbeständigkeit bieten Ziegelhäuser eine sichere Altersvorsorge. Ziegelhäuser behalten bzw. steigern ihren Wert über Jahrzehnte. Ein Haus aus Wienerberger Poroton-Ziegeln ist eine Wertanlage für Generationen!
 

Verwandte Inhalte