Wohngesunde Ziegelbauweise

Perlitgefüllte Ziegel sind 100% Natur und bieten 100% Wohngesundheit.

Sie sind antiallergisch und dünsten nicht aus. Anders als künstliche Dämmstoffe sind sie frei von Flammschutzmitteln, Formaldehyd, PCP und Schwermetallen. Auch Ungeziefer und Fäulnis haben beim hartgebrannten Ziegel keine Chance. Eine Schimmel- oder Algenbildung wird zuverlässig vermieden.
Sowohl eine Innen- als auch eine Außendämmung mit Poroton-Ziegeln fördert ein gesundes und behagliches Raumklima, denn sie erhöht die Oberflächentemperatur der Wand. Je höher diese ist, desto niedriger darf die Raumtemperatur sein - weniger Heizkosten sind die angenehme Folge!

Mit einer Wärmedämmung aus Poroton-Ziegeln zeigen Sie Umweltbewusstsein und übernehmen Verantwortung gegenüber kommenden Generationen, denn beim Rückbau entsteht kein problematischer Mischmüll, die Entsorgung erfolgt als einfacher Bauschutt.

Schallschutz

Lärm ist allgegenwärtig, Lärm belastet und belästigt uns Menschen. Mehr als 60 % der deutschen Bevölkerung fühlen sich durch Lärm gestört. In einer zunehmend von Lärm erfüllten Umwelt steigt das Bedürfnis, zumindest in den „eigenen vier Wänden“ seine Ruhe finden zu können.

Auch nach einer energetischen Sanierung soll dieses Bedürfnis natürlich noch befriedigt werden!
Außen oder innen auf ein Bestandsmauerwerk aufgebrachte Dämmsysteme bestehen häufig aus einer verputzten Dämmschicht. Diese Systeme ergänzen ein einschaliges Bauteil, z. B. eine alte Vollziegel- oder Fachwerkwand, zu einem zweischaligen Bauteil. Hierdurch kann es je nach Dämmsystem unter Umständen zu einer Verschlechterung der Luftschalldämmung kommen.

Anders bei Poroton-Ziegeln. Diese als Außendämmung angebracht, bewirken bei einer Bestandswand mit Rohdichte 1,4 to/m3 eine Verbesserung des Schalldämm-Maßes um 2 db. 1)

Durch entsprechende fachkundige Planung kann nicht nur eine Verschlechterung der Schalldämmung vermieden, sondern auch gezielt eine Verbesserung erreicht werden.

1) MPA Braunschweig, Untersuchungsbericht Nr. 4137/188/13

Feuchteschutz

Feuchteschutz

Gerade bei Innendämmungen ist es wichtig, dass sich keine Feuchtigkeit im Bauteil ansammeln kann. Poroton-Ziegel sind ein diffusionsoffenes, kapillaraktives Innendämmsystem. Das heißt: Feuchtigkeit, die von innen durch Diffusion oder außen durch Schlagregen, etc. ins Bauteil bzw. in die Konstruktion gelangt, kann an die Raumluft abgegeben werden. Das Ergebnis ist ein ausgeglichenes Feuchtigkeitsverhältnis und damit ein angenehmes Raumklima.

Warme Luft ist feuchter als kalte Luft. Durch diese Temperaturdifferenz zwischen Innen und Außen kommt es zu Dampfdruckdifferenzen. Wasserdampf gelangt in die Wandkonstruktion.

Durch Bewitterung gelangt unter Umständen Feuchtigkeit in die Konstruktion. Verputzte Fassaden oder ein ausreichender Dachüberstand können die Schlagregenbelastung deutlich reduzieren.

Die großen Kapillarkräfte des Poroton-Ziegels transportieren die Feuchtigkeit an die Wandoberfläche. Von dort wird sie an die Raumluft abgegeben. Gleichzeitig werden Feuchtspitzen aus der Raumluft abgepuffert.

Verwandte Inhalte